Web-Design für deine freundliche Kirche aus der aichwalder Nachbarschaft

Kernaufgabe

Knapp vorbei am 1. April wurde uns der Auftrag der Nachbarschaftskirche Volksmission Aichwald erteilt. Die Nachbarschaftskirche ist eine evangelische Freikirche, die sich als „Ergänzung zu den lokalen christlichen Gemeinden“ sieht.

Kunde

Nachbarschaftskirche

Budget

1,000.00

Datum

2 April 2019

Die Kirche bietet einen Ort wo Jung und Alt zusammenkommen und ihren Glauben gemeinsam ausleben können. Um dies noch besser tun zu können, wollte die Gemeinde online eine Präsenz nicht nur für bestehende Gemeindemitglieder, sondern auch für neue Besucher aufbauen.

Eine gute Entscheidung, denn das Internet ist zu einem zentralen Aspekt in unserem Leben geworden. Wir verbringen immer mehr Zeit im Netz und so entsteht der Eindruck, dass all das was wir online nicht finden können nicht existiert. Mit dem Entschluss eine Website für ihre Gemeindemitglieder und potentielle Besucher aufzubauen, macht die Gemeinde einen wichtigen und mittlerweile notwendigen Schritt in Richtung Digitalisierung.

Das grundsätzliche Design wurde uns dabei unter anderem durch das bestehende Logo der Gemeinde vorgegeben.

Klare Linien und Strukturen, eine einfache Navigation und eine sinnvolle Gliederung - das waren unsere Ansprüche an die neue Seite.

Der erstmalige Besucher bekommt einen Abgerundeten ersten Eindruck von der Gemeinde mit Einblicken der Gemeindemitglieder, allgemeinen Informationen über die Kirche und einer Übersicht über den Glaubenshintergrund. Es besteht die Möglichkeit jederzeit Kontakt aufzunehmen mit einer Übersicht von Ansprechpartnern. Auch der persönliche Besuch vor Ort wird vereinfacht indem Google Maps eingebunden wird.

Die Seite ist jedoch nicht nur für neue Besucher interessant. Ein Gemeindemitglied kann zum Beispiel auf der Website die bevorstehenden Termine und Veranstaltungen (die während der COVID-19 Zeit natürlich ausfallen) nachlesen oder sich für den Newsletter anmelden, um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen.

Es war spannend eine Kirche als Kunden zu betreuen, da hier die Ziele und Bedürfnisse von einem regulären Unternehmen abweichen. Daher an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Nachbarschaftskirche für das interessante Projekt.